Elternzeit 1
Kommentare 8

Schönen guten Morgen zusammen!

Kleine Notiz am Rande: wir sind wieder gut zu Hause angekommen. Und müssen uns erst mal an die viele Dunkelheit und an die Kälte gewöhnen. Viel leichter fällts uns dafür mal wieder echtes deutsches Brot und Brötchen zu genießen. Mit Kruste! Wie lecker!

Unser Frühstück im Camper war aber auch nicht zu verachten. Meist hat Anton Conflakes mit Milch und Obst gegessen. Anschließend vielleicht noch mal ein bisschen Brot von uns. Marmelade, Cream Cheese, Erdnussbutter und Nutellaersatz gehörten ebenfalls dazu. Und auch gerne getoastete Bagels, zumindest so lange, bis die Wäscheklammern im Toaster geschmolzen waren.

Hab ich eigentlich schon unsere beste Anschaffung erwähnt? Der Kinderstuhl zum an den Tisch klemmen. In den ersten Tagen waren die Mahlzeiten nämlich ziemlich anstrengend, weil Mister Anton von all den Klettermöglichkeiten so begeistert war, dass weder er noch wir in Ruhe essen konnten. Auf der Bank rum klettern, an den Vorhängen ziehen, die Schranktüren aufmachen, auf den Tisch klettern, alles runterwerfen – ehrlich, das war anstrengend.

Als wir dann in Dunedin zufällig diesen Klemmsitz gesehen hatten, haben wir nicht lange nachgedacht und ihn mitgenommen. Das Teil ist wirklich fein, weil es sich auch ganz flach zusammen packen lässt und sich prima zum Mitnehmen eignet.

Ab diesem Tag wippte unser Tisch zwar teilweise so sehr, dass der Kaffee überschwappte, weil kleine Kinderbeine lustig hin und her wippten, aber das Essen selbst war zu 100% entspannter als zuvor.

8 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    Hi Katja, Ronald und Anton.
    Vielen Dank für Euren Blog. Sven und mich habt ihr dazu gebracht fernweh zu bekommen:-)
    Wir freuen uns, dass Ihr wieder da seid und hoffen wir treffen uns bald mal.
    Wir wünschen Euch eine tolle Adventszeit.

    liebe Gruesse Simone und Sven mit Hannes

  2. Anonymous sagt

    Hi, liebe Familie K.R.A.&I.,
    ich bin durch den Blog der Weltwunderer auf euch aufmerksam geworden und habe euch bis hierher verfolgt, virtuell sozusagen, da mich eines ganz besonders interessiert – der Klemmstuhl :-). Unsere kleine Familie wird im Januar 2015 nach Neuseeland aufbrechen, um einmal intensiv Zeit (das wertvollste für eine Familie) für uns zu haben und die Schönheiten Neuseelands zu entdecken. Unsere Tochter wird dann ca. 1 Jahr alt sein. Da es keine Kinder-Camping-Stühle vom WoMo-Verleiher gibt, suchen wir auch eine praktische Lösung für unsere jüngste im Bunde. Hier kommst du bzw. kommt eure Familie ins Spiel. Euer Sohn war auch ein Jahr als ihr in Neuseeland wart und ihr habt den Klemmstuhl als sehr praktisch beschrieben. Das hört sich nach unserer Lösung an. Nun die Frage: Woher bekomme ich den Stuhl vor Ort. Wie heißt das Geschäft, wo ihr den Klemmstuhl gekauft habt? Oder, wie heißt der Hersteller des Stuhls? Für den Tip wären wir euch sehr dankbar. Wir wünschen euch noch viele schöne Reisen und hoffen, dass ihr euch noch an den Klemmstuhl erinnern könnt. Viele Grüße, Jimmy&Family

  3. Hi Jimmy, der Klemmstuhl ist von Phil & Teds und leistet uns bis heute sehr gute Dienste. Auf deren Website habe ich ihn bisher nicht mehr entdeckt, aber ich glaube, das hier ist das Nachfolgemodell: http://philandteds.com/de/Buy/feed/tragbarer-Hochstuhl-lobster Wir haben ihn damals in nem Babyshop in Dunedin gefunden. Der Shop lag ein bissel außerhalb, ich glaube an der Ausfahrtsstraße nach Süden. Aber schaut einfach, ob ihr diesen, oder ein ähnliches Modell in Deutschland bekommt, das Ihr mitnehmen könnt. Das erspart Euch viel Zeit vor Ort.
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß!!
    Katja

  4. Anonymous sagt

    Hi Katja, vielen, vielen Dank für die schnelle und informative Rückmeldung. In der Tat habe ich hierzulande jede Menge Klemmsitze gefunden, u.a. den Phil&Teds. Basierend auf deiner Erfahrung und den Produkt-Bewertungen bei den Internet-Shops finde ich den Phil&Teds am praktischsten und leichtesten, auch wenn er nicht der günstigste von allen ist. Deshalb werde ich mich für diesen entscheiden und zwar umgehend, da er sich sicherlich super in den Alltag einbauen lässt. Vielen Dank nochmal für den tollen Tip. Liebe Grüße, Jimmy

  5. Pingback: Jetzt wird gepackt! Das kommt in den Koffer, äh, den Rucksack. | Anton's ganze Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.