Elternzeit 2
Kommentare 3

Lieblingsmoment: der erste Kaugummi

Alle Nicht-Eltern müssen jetzt mal ganz stark sein, denn Ihr werdet es nicht verstehen. Ich bin weiß Gott keine Hach-Muddi. Hach, was der Kleine nun schon wieder kann, hach wie schnell werden sie groß, hach, genieß bloß die Zeit…
Aber es gibt Momente, da packt es mich doch, das sichere Gefühl, dass etwas passiert ist, das dein Kind plötzlich ein Stückchen erwachsener werden lässt. Und in diesem Falle war es ein knallrosa Plastikkaugummiautomat mit vielen bunten, kaubaren Kugeln in einem american Diner.
Anton kennt Kaugummis, ich kau beim Autofahren fast immer und er hat nie eins bekommen. Jetzt ist er dreieinhalb und wir alle konnten der Versuchung nicht widerstehen und dieses verführerische Gerät einen Quarter rein zu stecken und zu sehen, wie er damit klar kommt.
Langsam rollt die blaue Kugel in der Spirale nach unten und klong, liegt sie in der stolzen, kleinen Kinderhand.
Der Mund ist voll, richtig voll und er traut sich fast nicht zuzubeissen. Aber dann doch und schmatzend und schlotzend verlassen wir das Lokal. Stolz wie Oskar, weil wir nun alle wissen, dass er es kann. Kauen ohne Runterzuschlucken. Was für ein Meilenstein!

3 Kommentare

  1. Kerstin sagt

    Was für die einen der Schulranzen, ist für die anderen der Kaugummi. Hach. Das Gesicht von Anton im letzten Bild spricht Bände, so schön! Gute Heimreise, Ihr lieben und bis hoffentlich ganz bald. Liebe Grüße, Kerstin

  2. Solche Glücksgefühle wegen eines Kaugummis, dass verstehen nur Eltern, ich sage dir warte erst mal ab, wie du dich fühlst, wenn er das Seepferdchen macht, olympisches Gold ist ein Dreck dagegen;-)) LG Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.