Hotels & Unterkünfte, Sri Lanka 2016
Kommentare 2

Orte zum Dasein: zwei besondere Hotels auf Sri Lanka

Mein Mann kennt mich. In jeder Hinsicht und was das Reisen angeht, ganz besonders. Viele Länder haben wir gemeinsam schon entdeckt, an vielen Ort übermachtet und mit den Jahren hat sich herauskristallisiert, wie wichtig uns Unterkünfte sind, die uns mehr geben, als nur ein Bett und ein Dach über dem Kopf.

Solche Ort inspirieren uns, sie lassen uns durchatmen und innehalten. Eine saubere und recht komfortabel Umgebung sind wichtig, um sich wohl zu fühlen in fremden Gefilden. Das ‚Icing on the Cake‘ sind aber Hotels oder Unterkünfte, die mehr für uns tun. Und hinter ‚mehr‘ steckt nicht etwa ein Spa, viele Freizeitangebote oder eine Hand voll Sterne in der Bewertung.

Es sind Ort, die uns das Leben spüren lassen, die uns erden und den Kopf frei machen für neue Ideen. Orte, die inspirieren und an denen man einfach nur sein möchte. Da braucht es kein Silberbesteck, keinen Butler oder Handtuchservice. Wohl aber eine bestimmte Atmosphäre, die einen in den Bann zieht und Türen in ruhigere, intensivere Welten öffnet.

In zwei solcher Hotels haben wir auf Sri Lanka gewohnt und ich möchte sie Euch gerne vorstellen: Kumbukgaha Villas bei Sigeriya und Madulkelle Tea and Eco Lodge.

Kumbukgaha Villas Sigiriya

Ein absolut friedvoller, wunderbarer Ort ist das. Das Hotel besteht aus nur vier Bungalows und drei weiteren Zimmern und ist umgeben vom typischen Steppenland in Sigiriya Sri Lanka.

Zugegeben, als Selbstfahrer braucht es beim ersten Anlauf ein bisschen Navigationsgeschick, um die richtige Anfahrt zu finden, aber die abgeschiedene Lage entschädigt so vieles. Es ist still, aber nicht leise. Vögel zwitschern, Grillen zirpen, ein paar Pfaue ziehen umher und wir hatten sogar an zwei Abenden das Glück einen Elefanten in der Dämmerung vorbei stapfen zu sehen, der auf dem Weg zum nächsten Reisfeld war.

Unser Bungalow war sehr geräumig und hervorragend für Familien geeignet: die Kinder bekamen ein Zustellbett in der Größe eines Doppelbettes. Das Badezimmer war ein kleines Highlight, denn es liegt als open-air Raum an der Rückseite des Gebäudes.

Offen und vom Abendwind durchlüftet ist auch das Hauptgebäude, in dem die Mahlzeiten serviert werden. Ein liebevolles und zuvorkommendes Team kümmert sich um die Gäste und verwöhnte uns mit einem regionalen Menüs. Sehr viele leckere Currys mit Gemüse, Hühnchen oder Fish haben wir gegessen!

Die Unterkunft liegt nah am Sigiriya Felsen (ca. 15 Minuten mit dem Auto) und den Ruinen von Pollonaruwa (ca. 1,5 Std. mit dem Auto). Ein fahrbarer Untersatz ist notwendig, um sie zu erreichen, entweder mit dem Mietwagen, dem hauseigenen Shuttleservice oder einem Tuktuk von

Spätestens, wenn man im Abendlicht auf der Terrasse sitzt breitet sich dieser innere Frieden aus, der diesem Moment für immer festhalten möchte. Wir haben die drei Tage hier sehr genossen.

Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder2 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder3 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder4 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder5 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder6 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder7 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder8 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder9 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder10 Kambukgaha Villas Sri Lanka Hotelempfehlung Kinder11

Madukelle Tea and Eco Lodge

Die Straße schraubt sich eng entlang des Bergs nach oben und jede Kurve bietet neue, faszinierende Ausblicke auf unfassbar grüne und irgendwie stimmig wirkende Felder. Wie ein riesiger Garten sieht die Landschaft bei Madukelle aus.

Wir sind im Teeanbaugebiet Sri Lankas angekommen. Ich hatte zuvor einige Bilder gesehen und Berichte gelesen und hatte mir gewünscht nicht nur eine Tagestour durch dieses Gebiet zu machen, sondern auch dort zu übernachten. Mittendrin.

Der Mann hat sich auf die Suche gemacht und letztendlich die Madulkelle Tea and Eco Lodge für uns gebucht. Quasi am Ende der grünen Welt stehen stabile Zelte auf Stelzen und blicken stolz in die weiten Teefelder. Ein ganz besonderer Ort, den man nach einer recht abenteuerlichen Anfahrt erreicht… Auto fahren ist auf Sri Lanka ja eh spannend, kommen enorme Steigungen, enge Kurven und unbefestigte Wege (nein, nicht Straßen) dazu, wird’s besonders heiter ;-)

Doch dieser Ort ist magisch! Im Zelt schlafen fanden die Kinder natürlich besonders toll. Zugegeben, auch wenn dieses Zelt nicht viel von Campingurlaub aufweist. Großes Bett und schönes Badezimmer im Zelt… Eher Glamping. Den Morgen, an dem wir mit Anton um 5.50 Uhr aufgestanden sind, um den Sonnenaufgang zu beobachten, werden wir nie vergessen. Eine frisch aufgebrühte Tasse Tee und die Sonne, die sich langsam durch die Wolken schiebt – unfassbar schön!

Einen Bericht über die Faszination der Teeplantagen findet Ihr auch ganz bald hier!

Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel2 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel3 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel4 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel5 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel6 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel7 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel8 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel9 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel10 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel11 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel12 Madukele Tea Eco Lodge Erfahrung Sri Lanka Hotel13

Im Kopf platz für Neues schaffen funktioniert bei mir am besten, wenn man viel anderes neues reinschüttet ;-) Hört sich erst mal schräg an, aber letztendlich sind es die Erfahrungen, die Erlebnisse und Eindrücke, die man auf Reisen sammelt, die bei einem bleiben und zu neuen Ideen führen. An solchen Orten wie diesen beiden Hotels könnte ich Tage mit Sein verbringen. Dort sein, ein Notizbuch, ein Stift und Licht. Mehr braucht es nicht…

2 Kommentare

  1. Christina sagt

    Liebe Katja,

    wundervolle Bilder und tolle Tipps. Danke dafür. Freue mich immer wieder auf neue Posts. Ich wünsche Euch noch zauberhafte Urlaubstage.

    Liebe Grüße aus dem momentan verregneten Malsch bei Karlsruhe
    Christina

  2. Pingback: Sri Lanka's Teeplantage in den Bergen - Must See! - Anton's ganze Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.