Autor: Katja

Anleitung: Fotografieren in dunklen Räumen wie Kirchen, Höhlen oder Museen ohne Blitz

Das Fotografieren in dunklen Räumlichkeiten ist eine wahre Herausforderung. Mit diesem Tutorial zeige ich Euch, wie Ihr in Kirchen, Museen oder Höhlen Eure Kamera ohne Blitz gekonnt einsetzt und die besten Ergebnisse erzielt. Auf Sri Lanka haben wir die Höhlentempel in Dambulla besucht. Die Tempelanlage befindet sich oberhalb des Ortes am Berg, eine lange Treppe führt nach oben. Die einzelnen Tempel wurden in die Höhlen gebaut und sind seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO. Situationsanalyse – Fotografieren im Dunkeln Fotografieren ist in den Höhlen erlaubt, die Lichtbedingungen könnten jedoch kaum schlechter sein. Durch eine schmale Tür betritt man den Raum, zwei kleine Neonröhren erleuchten die große Fläche dürftig. Im schummrigen Kunstlicht lassen sich diverse Buddhas und Malereien an der Decke erkennen. Alles wirkt gelbstichig und dunkel. Diese kurze Analyse ist wichtig, um die Situation einschätzen zu können. Kurz gefasst: es ist dunkel. Nur punktuell sind Objekte beleuchtet und viele Stellen verschwinden im Schwarz. Der Automatik Modus würde den Blitz anschalten, doch dies sieht gruselig schlimm aus. Außerdem schafft es ein gewöhnlicher Blitz nicht, diesen großen Raum zu …

Die Teeplantage in den Highland sind ein absolutes Must See in Sri Lanka!

Sri Lanka’s Teeplantage in den Bergen – Must See!

Wir haben ja nun wirklich schon einige faszinierende Landschaften auf diesem Planeten entdecken dürfen. Wenn ich da an Neuseeland denke, an die Dolomiten oder Sansibar oder Mexiko, habe ich sofort viele der Bilder im Kopf, die uns bei den jeweiligen Roadtripps begeistert haben. Ein großer Favorit ist heute dazu gekommen, denn die Berge Sri Lankas haben uns nicht nur gut gefallen, sie haben uns absolut begeistert! Wir trinken gerne Tee, hatten bisher aber wenig Ahnung davon, wie er angebaut und produziert wird. Teeplantage bei Madulkelle auf Sri Lanka Es wirkt wie ein riesiger Garten Eden. Anders kann man es kaum beschreiben. Dieses Grün ist so allmächtig, dass man sich kaum vorstellen kann ein anderes Grün danach noch als Grün zu bezeichnen. Es sind schmale, holprige Wege, die nach oben führen. Botoniert sind sie in aller Regel, große Schlaglöcher und hervorstehende Steine sowie eine fehlende Leitplanke lassen den Weg abenteuerlich werden. Mehr als einmal haben wir das Auto aufgesetzt… Doch diese Fahrt war berauschend! Unser Ziel am ersten Tag in den Bergen war die Madulkelle Tea …

Orte zum Dasein: zwei besondere Hotels auf Sri Lanka

Mein Mann kennt mich. In jeder Hinsicht und was das Reisen angeht, ganz besonders. Viele Länder haben wir gemeinsam schon entdeckt, an vielen Ort übermachtet und mit den Jahren hat sich herauskristallisiert, wie wichtig uns Unterkünfte sind, die uns mehr geben, als nur ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Solche Ort inspirieren uns, sie lassen uns durchatmen und innehalten. Eine saubere und recht komfortabel Umgebung sind wichtig, um sich wohl zu fühlen in fremden Gefilden. Das ‚Icing on the Cake‘ sind aber Hotels oder Unterkünfte, die mehr für uns tun. Und hinter ‚mehr‘ steckt nicht etwa ein Spa, viele Freizeitangebote oder eine Hand voll Sterne in der Bewertung. Es sind Ort, die uns das Leben spüren lassen, die uns erden und den Kopf frei machen für neue Ideen. Orte, die inspirieren und an denen man einfach nur sein möchte. Da braucht es kein Silberbesteck, keinen Butler oder Handtuchservice. Wohl aber eine bestimmte Atmosphäre, die einen in den Bann zieht und Türen in ruhigere, intensivere Welten öffnet. In zwei solcher Hotels haben wir auf Sri …

Sri Lanka: Besteigung des Sigiriya Felsens mit Kindern

Da sind wir nun. Vor zwei Tagen sind wir auf Sri Lanka gelandet und haben die Insel schon jetzt ins Herz geschlossen. Das Klima ist tropisch, aber nicht zu heiß, die Menschen sind uns bisher offen und hilfsbereit, aber wenig aufdringlich begegnet und die Natur und Landschaft haben uns schlichtweg berauscht. Weite Steppen mit struppigem Gras wechseln sich mit saftig grünen Reisfeldern ab. Bananenpalmen wiegen sich im böigen Wind und die Wege schlängeln sich mit ihrem roten Sand entspannt durch das Gestrüpp, vorbei an einfachen Häusern mit spielenden Kindern. Das Autofahren auf den Hauptstraßen ist jedoch wirklich was für Fortgeschrittene, aber dazu später mehr. Heute gibt es alle wichtigen Infos und ein Erfahrungsbericht zum Besteigen des Sigiriya Felsens. Dieser Monolith im Landesinneren beherbergte früher eine Festung. Der Name leitet sich von ‚Siha Giri‘ ab, was Löwenfelsen bedeutet. 1982 ist er zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden. Sigiriya mit Kindern erklimmen Dass wir diesen Felsen besteigen wollten, war schnell klar. Unsicher waren wir uns, ob das mit den Kindern eine gute Idee ist, denn der Aufstieg ist kein leichter Spaziergang. …

Dubai entdecken und in Ajman urlauben?

Der Plan klang so genial: die Hotelpreise in Dubai wären heftig. Und wir kannten die Stadt ja schon, wollten also nur ein oder zwei Tage ganz gezielt etwas anschauen. Dafür braucht man nicht in Dubai zu wohnen, schon gar nicht, wenn man einen Mietwagen hat. Buchen wir doch ein Hotel außerhalb und fahren einfach in die Stadt, wenn wir Lust darauf haben dachten wir uns. Das Hotel Fairmont Ajman ist recht neu und hatte ein gutes Angebot. Außerdem versprach Ajman etwas Ursprünglichkeit, ein bisschen mehr Orient als Dubai Stadt. Schnell buchen und auf Urlaub am Meer samt Städteausflug freuen! Verkehrslage in Dubai Unser wahnsinnig genialer Plan ging nur leider so gar nicht auf. Was wir nicht in Betracht gezogen hatten, war die veränderte Verkehrssituation. Als wir vor fünf Jahren in Dubai waren, sind wir viel Metro gefahren, da unser Hotel am Stadtrand damit gut erreichbar war. Ein paar Mal hatten wir auch das Taxi genutzt und sind damit auch gut vom Fleck gekommen. Aber Dubai hat sich verändert – wer hätte das gedacht! Der Verkehr war schlicht …

Ein Zimmer fürs Schulkind!

Da sind sie, die Sommerferien. Die ersten, die sechs Wochen dauern! Und die, die direkt in die Schule führen. Unglaublich, der gar nicht mehr so kleine Kerl kommt in die Schule und freut sich tierisch drauf. Es war höchste Zeit sein Babyzimmer umzumodeln und an die neuen Bedürfnisse anzupassen. Die Wickelkommode wurde zwar lange nicht mehr genutzt, ist nun aber endlich auch raus aus dem Zimmer. Holzspielzeug wurde aussortiert, Bilderbücher verschenkt, angeknabberte Puzzle entsorgt, die große Duplokiste in Idas Zimmer gebracht und auch bei den Autos wurde kräftig gesiebt… Platz muss her: zum Bauen, Spielen, Schlafen und ‚Arbeiten‘. Den Wunsch nach einem Hochbett haben wir Anton erfüllt, da hing wirklich sein Herz dran. Ähnlich wie beim Kinderschreibtisch habe ich mir die Finger wund gesucht und war wirklich geplättet, wie heftig das Budget darunter ächzen kann… Vom Spielpalast über die Ritterburg bis zur Designerschlafstätte gibts da wirklich alles! Erfahrungen mit STUVA Hochbett von Ikea Letztendlich haben wir uns jedoch für das Stuva Hochbett von Ikea entschieden. Beim Aufbau haben wir zwar unser Ikea-Diplom gemacht (und wir haben …

Wochenendausflug: Baumwipfelpfad Bad Wildbad

Die Sommerferien in Baden-Württemberg stehen nun auch endlich vor der Türe und vielleicht sucht der ein oder andere noch ein bezahlbares Ausflugsziel für die Familie. Wir haben im Mai den Baumwipfelpfad in Bad Wildbad besucht und waren total begeistert von diesem Tag. Von daher gibt es heute eine Empfehlung für einen Spaziergang in luftiger Höhe, der sich für kleine und große Kinder genauso eignet wie für Eltern und Großeltern. Anreise und Parken Bad Wildbad Bad Wildbad ist von Karlsruhe mit knapp einer Stunde Fahrt zu erreichen. Wir waren an einem Sonntag dort und total überrascht über die Menge an Menschen, die diesen kleinen Kurort besuchten. Bad Wildbad ist ja nicht gerade Baden Baden, hat aber durchaus auch Charme. Auf Grund der angestrengten Parkplatzsituation haben wir am Ortseingang bei Deka geparkt. Geht aber gut, denn die Strecken sind nicht weit. Kann man laufen. Schaffen auch die Kids. Zum Baumwipfelpfad mit der Seilbahn Es gibt zwar auch einen Parkplatz in der Nähe des Baumwipfelpfades, viel spannender ist es jedoch nach einem schönen Kaffee in der Innenstadt (Eisdielen gibt’s …

The Boxpark Dubai

Ja wer hätte das gedacht: in Dubai gibt es eine Art Fußgängerzone. Den Boxpark Dubai. Draußen, im Freien! Eine Flaniermeile mit Geschäften, Cafés und Spielplätzen. Wie verrückt! Aber ok, wenn man ne Skihalle in die Wüste baut, dann ist so eine Outdoor Geschäftsstraße mit klimatisierten Terrassen auch nicht wirklich verwunderlich. ‚Breathing new life into the city‘ lautet der Slogan. Na dann mal los! Nur die Einwohner Dubais, die kommen damit scheinbar nicht so recht klar. Die kommen nämlich gar nicht. Also nicht dort hin. Zumindest nicht, als wir an einem Nachmittag im März dort waren. Vielleicht haben sie es aber auch noch gar nicht entdeckt, denn auch wir sind nur zufällig die Straße entlang gefahren und haben die trendigen Metallcontainer mit den hübschen Geschäften, tollen Cafés und Bars entdeckt. Der hektische Trubel der Innenstadt und die Parkplatzsuche in der Mail, die mehr als eine Stunde gedauert hat, haben unsere Nerven doch sehr strapaziert. Klar, dass die leere und sehr moderne Einkaufsstrasse mit Blick auf den Burj Khalifa einen unmittelbare Anziehungskraft auf uns auswirkte. Seitlich Parken, aussteigen und …

Reisen. Was treibt uns raus in die Welt?

Ein leicht nervöses Gefühl beschleicht mich die Tage, denn der Sommer steht bevor und im Gegensatz zu vielen anderen Familien, die sich nun auf den Urlaub freuen, ist dies für uns die arbeitsreichste und stressigste Zeit im Jahr. Die Hochzeitssaison ist voll im Gange und wer auf meinem Hauptblog Frl. K sagt Ja ebenfalls mitliest, versteht vermutlich schnell, warum hier gerade die Hütte brennt. Außer unserer Hochsaison liegen zwei weitere Faktoren schwer in der Wagschale: ab diesem Herbst haben wir ein Schulkind und sind an die Ferien gebunden und, was noch viel gewichtiger ist: wir werden erst Anfang September wieder weg kommen! Und es gibt nur erste Ideen, wohin die nächste Reise führen könnte… Der Gedanke ‚Reisen – was treibt mich an‘ ist gerade die Frage einer kleinen Blogparade, die Ellen von Patotra ins Leben gerufen hat. Ja, was treibt uns an? Reisen und auch sonst einfach unterwegs zu sein ist so selbstverständlich, dass ich mich eher frage, was die anderen davon abhält?! Warum wir reisen, nein, warum diese Welt großartig ist! Weil diese Welt wunderschön ist. Mit all ihren …

schöne Schreibtische für Erstklässler Jungs

Kinderschreibtische – Was eine Herausforderung!

Heute geht es nicht ums Reisen. Es geht quasi ums Gegenteil. Um eine Sache, die uns in den nächsten Jahren an die Ferien bindet. Anton kommt im Herbst in die Schule und aus seinem Kinderzimmer soll ein Zimmer für einen Erstklässler werden. Die alte Wickelkommode kommt raus und ein neuer Kinderschreibtisch soll seinen Platz finden. Außer mit Reisen kann ich mich auch wunderbar mit schönem Design beschäftigen :-) Ein nettes Zuhause ist uns wichtig und unseren Stil haben wir schon lange gefunden. Die Suche nach einem sinnvollen, am besten noch mitwachsenden und schönem Schreibtisch ist jedoch eine echte Herausforderung! Eine Sache war mir nämlich schnell klar – und so lange ich bei der Einrichtung noch Mitspracherecht habe, nutze ich es auch – solch ein riesiger Kinderschreibtischklotz mit schräger Tischplatte wird bei uns nicht stehen. Also mal ehrlich, wie kann man denn solch einen Trümmer für ein Kind designen?! Was soll es damit? Mit den Hausaufgaben die Weltherrschaft übernehmen? Oder die fiesen, farbigen Seitenteile ausklappen und seinen ersten eigenen Transatlantikflug starten?! Wenn das nicht klappt beliebt immerhin …