Fotografie
Kommentare 3

Runter von der Festplatte! Fotolben oder -bücher für Urlaubserinnerungen

Als ich mich dank Babybauch schon fast nicht mehr bewegen konnte, hab ich die Ruhe vor dem Sturm genutzt, um endlich einige unserer Urlaubserinnerungen in Fotobücher zu packen. Ich find persönlich sehr schade, wenn die Dateien auf dem Rechner schlummern und vielleicht noch zwei, dreimal durchgeklickt werden, ansonsten aber nichts mehr geschieht.

So ein hübsches Album blättert man nicht nur selbst gerne mal durch, sondern zeigt es auch Oma und Opa, die damit meist mehr anfangen können, als mit dem Betrachten am Monitor. Außerdem isst im Regal toll und überhaupt ist Papier unschlagbar.
Für meine Brautpaare gestalte ich öfter hochwertige Fotobücher, die handgebunden werden und wahre Schmuckstücke sind. Wer hierfür Anbieter sucht, darf gerne mal auf meinen Fotoblog nachlesen. 
Privat reicht auch ein gutes Album mit schönem Druckergebnis, das Kinderhänden Stand hält und preislich ok ist. Als Anbieter kann ich Fotobuch.de oder auch Saal Digital empfehlen. Bei Saal Digital hab ich eine Reihe an Alben unserer Urlaube produzieren lassen, die mir von der Qualität sehr gut gefallen.

Sie haben um die 60 plan aufliegende Seiten, sind 19x19cm groß und kosten mit Fotopapier und dem matten Cover um die 45 Euro. Normalerweise layoute ich die Alben in Indesign und lade dann fertige pdfs hoch, doch weil träge und faul war, hab ich diesmal sogar die Designsoftware genutzt, die gar nicht schlecht ist. Ok, die Designs sind Geschmacksache, aber die schlimmen hab ich gelöscht und dafür ein paar eigene angelegt. Das ging fix und ist auch für einen Laien sehr einfach anzuwenden.

Eins hab übrigens auch mit allen iPhone Fotos aus dem letzten Jahr gemacht. Sehr empfehlenswert, denn die vergammeln ja wirklich und müllen die Geräte voll…

3 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Geburt von Ida!

    Du machst wirklich wunderhübsche Fotos, Respekt. Danke auch für die Tipps zu Fotobüchern. Ich werde mich da mal umsehen.

    Alles Gute Euch Vieren!

  2. Pingback: Weshalb Fotos von der Festplatte runter müssen und warum das bei uns auch mal gerne drei Jahre dauert. | Anton's ganze Welt

  3. Tolle Bücher hast du da!
    Magst du vielleicht das iPhone Buch noch mal genauer zeigen? Finde ich sehr spannend, denn du hast recht, auf dem iphone selbst fristen die Bilder wirklich ein trauriges Dasein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.