Elternzeit 2
Kommentare 3

Das malerische San Juan auf Puerto Rico

Einen Kaffee gibt’s dort! Sagenhaft! Im authentischen
‚Caficultura’ am Plaza Colon schmeckte der einfach so, wie man sich einen Kaffee direkt aus
der Anbauregion vorstellt. Vollmundig und samtweich –  das hört sich jetzt an wie aus dem Werbespot,
aber es stimmt halt auch. Den ganzen Tag hätte ich dort sitzen und die Leute
beim Vorbeigehen betrachten können.
Wäre da nicht das hübsche San Juan gewesen… In die
schmalen Gassen mit den bunten Häusern haben wir uns gleich verliebt. Oberhalb
der Altstadt thront das Fort, von man einen schönen Blick bis zum Hafen hat.
Hier haben wir unseren Rundgang begonnen und haben uns anschließend einfach
treiben lassen.
Da hätte es viel mehr Sachen zu fotografieren gegeben aber
es ist einfach hin und wieder ein bissel schwierig, wenn man sich nicht drauf
konzentrieren kann, weil man seine Augen ja auch auf rumspringenden Kinder hat,
erklärt, argumentiert, was zu essen sucht… Hach, die lieben Kleinen und das
ganze Drum herum… Und dann nur diese paar Stunden – Stichwort ‚Kreuzfahrtnachteil‘.

Jedenfalls sah Puerto Rico recht vielversprechend aus,
soweit man das bei der Einfahrt in den Hafen überhaupt beurteilen konnte. Die
Insel ist ja auch ein bisschen größer und durch die Berge im Zentrum auch nicht
so komplett besiedelt, wie es St. Maarten war. Das könnte Laune machen, dort
mal unterwegs zu sein. Wer mag kann bei Kölnformat mal querlesen, da gibt’s einige Tipps, die sehr viel Lust auf mehr als einen Tag Puerto Rico machen.

3 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    Hallo Anton,
    du hast aber einen tollen lila Laster!
    Kommst du bald mal wieder zu mir zum spielen?
    Liebe Grüße von Matti

  2. Schöner Blogpost von „Old San Juan“! Aber leider nur die halbe Wahrheit: Old San Juan ist nur ein kleiner Teil dieser riesigen Stadt. Der Rest davon entspricht nicht dieser Postkarten-Idylle, leider! Puerto Rico hingegen ist immer noch ein kleines „Schätzlein“, was man unbedingt mal erlebt haben sollte, vom Regenwald, über riesige Höhlen-Systeme und Kaffee-Plantagen bis zu dem trockenen Süden, wo sogar Kakteen heimisch sind. Eine sehr abwechlungsreiche Insel!! Liebe Grüße,
    Marc

  3. Vielen Dank für die Erwähnung!
    Ja, ich bin absolut begeistert von Puerto Rico! So sehr, dass wir in diesem Jahr noch einmal hinfliegen!
    Marc schriebt, die Schönheit von Old San Juan sei nur die halbe Wahrheit. Was recht negativ klingt. San Juan ist einfach eine große Stadt wie es auch Athen oder Madrid ist. Auch beim Besuch in Athen fährt man unzählige Kilometer durch nicht unbedingt traumhafte Vororte bis man im alten Teil angekommen ist. So ist es auch hier. Sicherlich muss man in San Juan je nach Nachbarschaft vorsichtig sein aber schöne Ecken gibt es überall zu entdecken.

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.