Campingküche, Essen nah und fern
Kommentare 1

Campingküche: Kartoffeln mit Wasabi-Kresse-Hüttenkäse und Avocados

Es ist amtlich, wir haben gebucht! Ein Urlaub bevor meine Saison wieder anfängt sollte schon noch sein und so haben wir wieder ein Wohnmobil gemietet und werden damit über die Alpen in Richtung Südtirol, Lago Maggiore und Venedig gondeln > Wortspiel :-)

Im nächsten Winter möchten wir noch einmal eine längere Reise machen, das wird nämlich der letzte Winter ohne schulpflichtige Kinder sein. Auf der Weltkarte steckt in Brasilien ein Fähnchen…

Daher wird es in diesem Jahr sonst keine ausgefallenen Reisen geben, aber einige Male werden wir dann doch unterwegs sein. Ich hab drei Hochzeiten im Münchener Raum und bestimmt wird sich daraus ein langes Wochenende entwickeln.

Nun, auf den Camper freue ich mich sehr, denn ich finds irre gemütlich zu Hause alles einzupacken und in den frühen Morgenstunden los zu fahren. Das erste Frühstück on Tour ist einfach grandios! Wir fahren von der Autobahn runter, suchen uns ein nettes Plätzchen, kochen frischen Kaffe mit dem kleinen Espressokocher und schmieren knusprige Brötchen. Ida bekommt ein ‚Sosson‘ – Croissant und wird gleich alles vollkrümeln.

Kochen im Camper mag ich auch gerne, weil man dann einfach und ehrlich kocht. Schmackhafte Gerichte ohne viel Tamtam, die an der frischen Luft sensationell schmecken.

So wie diese Kartoffeln mit einem Topping aus gekörntem Frischkäse. Den mische ich gerne mit einem Bund Kresse und einem halben Teelöffel Wasabi. Mit Zitrone, Salz und Pfeffer wird er abgeschmeckt. Super lecker dazu: Avocado- und Apfelschnitze, die auch gerne kleingeschnippelt und oben drauf gegeben werden dürfen. Das Knautschige der Kartoffel, das Frische des Käses, der Saftige der Avocado und das Knackig Süße des Apfels – grandios.

Campingküche Campingküche2

1 Kommentare

  1. Ein toller Blog, gefällt mir sehr gut!
    Wir sind auch am liebsten mit unserem Camper unterwegs und Dein Beiträg über die kulinarischen Genüsse im Camper könnten von mir sein :-).
    LG
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.