Dänemark 2012
Kommentare 1

Aarhus ist zum Shoppen schön

Der einzige kleine Nachteil an unserem Häuschen war vielleicht, dass jede größere Stadt schon mit ner etwas längeren Anreise verbunden war. Besonders Aarhus, das schlicht an der anderen Seite Dänemarks lag. Aber was solls, wir hatten Urlaub und Zeit und so ein Tagesausflug ist doch auch ok.

Die zweistündige Anreise hat sich gelohnt, denn Aarhus ist wirklich nett und ein wahres Paradies für Shoppingfreudige und Begeisterte dänischen Designs. Hach was schöne Läden voller toller Einrichtungssachen, Kinderkram und Klamotten!

Besonders in Erinnerung geblieben ist mir Søstrene Grene. Kennt ihr den Laden? Ein Frauengeschäft, ganz klar. Papeterie, auch Bastelkram, hübsches Allerlei für zu Hause, ein bissel Geschirr, ein paar ausgewählte Spielsachen… Perfekte Mischung. Und in Aarhus gibt’s im ersten Stock noch ein Kaffee dazu, in dem man lecker Smørrebrød essen und das Treiben in der Fußgängerzone beobachten kann. Wobei man sagen muss, dass Anton die Rød pølse, also eine rote Wurst im eher süßen Brötchen, am besten fand. Und die gibt’s wirklich überall!

Hier ein paar Eindrücke der herrlichen Shopping-Kaffe-trinken-Metropole :-)






1 Kommentare

  1. Ja, da hast du recht – so ein Shoppingtrip wäre was! UNBEDINGT!!! Mal schauen wie weit das von uns entfernt ist – nen Wochenende in Aahus sollte man sich doch mal vornehmen, denn es sieht ganz wunderbar aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.